• Moin,


    ich möchte euch hiermit ein Towny Konzept vorstellen.


    Die Spielwelt ist die Erde mit ihren 7 Kontinenten. Sie beherbergt unterschiedliche Vegetationen und Bodenschätze. Zudem gibt es Krankheiten und Verletzungen.

    Beim erstmaligen betreten des Servers spawnt man in der Welthauptstadt (name). Dort befindet sich das Tutorial und somit eine kleine Quest, die einem den Server näher bringt.

    In der Welthauptstadt befindet sich die Zentralbank, Spielershops und einen Markt (Adminshop) an dem man sowohl Items kaufen als auch verkaufen kann.

    Die Welthauptstadt finanziert sich durch Steuern und spenden.

    Steuerzahlend sind die Spielerstädte, die Spielershops und sonstige Transaktionen die von Spielern mit anderen Spielern getätigt werden.

    Mit den Steuern finanziert sich die Zentralbank, die dadurch auf das angelegte Geld von den Spielern Zinsen verteilt.

    Wenn die Welthauptstadt eine gewisse Summe erreicht hat, dann wird die Welthauptstadt erweitert und es gibt neue Stadtteile, Gebäude und Dienstleistungen.


    Wie gründe ich nun eine eigene Stadt?


    1. Idee: Das gründen einer Stadt ist relativ günstig, doch dafür ist der Steuersatz der Spielerstädte extrem hoch.

    2. Idee: Das gründen einer Stadt ist extrem teuer, doch dafür ist der Steuersatz der Spielerstädte extrem niedrig.


    Krieg und Politik:

    Die Teamitglieder bilden den Weltrat und somit das höchste Organ. Sie können Kriege genehmigen, Anträge der Spieler bearbeiten und Handelsverträge zwischen der Welthauptstadt und den Spielerstädten schließen.

    ....


    Mehr ist mir momentan nicht eingefallen. Es ist sicherlich nicht das best ausgearbeitete Konzept, doch ein einzigartiges.

    Sollte euch oder mir noch etwas einfallen, werde ich es unten in den Kommentaren ergänzen.

    Möge die Diskussion beginnen.


    Quellen und Links: https://earth.motfe.net/. (die Map)

  • Aloa 👋🏾


    Mir gefällt dein Vorschlag an sich ziemlich gut, vor allem was die Kontinente und die Map angeht.

    Auch die Weltbank, Politik, Kriege, das Handeln und alles weitere klingt sehr vielversprechend.


    Trotz allem frage ich mich, ob Towny für uns echt noch die richtige Wahl ist. Alles davon ist umsetzbar, aber ist es wirklich das, was neue Nutzer anzieht?

    Viel zu oft wurde von uns erwartet, dass wir etwas anderes machen, weil man unzufrieden war. Nicht nur mit den Preisen, sondern auch mit dem ganzen Konzept.


    Aber wir sollten das auf jeden Fall im Kopf behalten und uns weiter darüber Gedanken machen!


    Danke für den Vorschlag!

  • Um ehrlich zu sein, hatten wir auf noch mehr Beiträge gehofft und müssen demnächst schauen ob und wie alles weitergehen kann.

    Es steht außerdem die Frage im Raum, wer uns aus dem Team wie unterstützen kann.

    Bitte gedulde dich noch.

    Ja, ich weiß, dass der Satz von uns sehr häufig kommt, aber wir können gerade noch nicht mehr dazu sagen.